Ein Assistenzhund für

Natalie

natalie
Hallo,

ich bin Natalie, 24 Jahre alt und bekam im Juli 2015 die Diagnose „Multiple Sklerose“. Ich wohne mit meinem Lebensgefährten und meinem zurzeit 5 Monate alten Sohn im Bezirk Leoben.

Als ich die Diagnose Multiple Sklerose bekam war ich 20 Jahre alt, es zog mir den Boden unter den Füßen weg. Ich war halbseitig gelähmt und wurde (als ob das nicht schlimm genug gewesen wäre) aufgrund meiner Krankheit auch noch gekündigt.
Es folgten mehrere REHA Aufenthalte, wodurch eine Besserung erzielt werden konnte, aber eine Spastik in der rechten Hand, Empfindungsstörungen am ganzen Körper sowie Störungen meiner Motorik begleiten mich bis heute.

Multiple Sklerose kann man leider nicht heilen. Es ist eine in Schüben fortschreitende Erkrankung. 

Eine medikamentöse Behandlung der Krankheit ist bei mir leider schwer möglich, da ich auf manche Medikamente stark allergisch reagiere, und ich nach der Einleitung eines anderen Medikaments sogar auf der Intensivstation landete, da mein Herz fast aufhörte zu schlagen.

Im Laufe der Zeit sind in meinem Gehirn 10 Entzündungsherde dazugekommen, ich habe immer wieder mit Sehnerventzündungen zu kämpfen. Außerdem Spastik Anfälle in meiner rechten Hand, meine Beine setzen bei Fieber, erhöhter Körpertemperatur oder durch körperliche Aktivitäten, sowie bei langanhaltenden hohen Temperaturen (z.B. im Sommer) aus. 

Das heißt für mich dann: Rollstuhl. 

Ich versuche trotz meiner Einschränkungen die beste Mutter für meinen kleinen Sohn zu sein, was oft gar nicht so einfach ist, da meine Kindheit nicht so verlief, wie ich sie für meinen Sohn wünschen würde. Seither leide ich neben meiner körperlichen Behinderung auch an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Ein Assistenzhund wäre für mich die beste nicht menschliche Unterstützung, um wieder selbständiger und sicherer zu werden. Assistenzhunde werden speziell ausgebildet um behinderten Menschen den Alltag zu erleichtern, zB. indem sie Dinge apportieren, Türen öffnen, Panikattacken rechtzeitig anzeigen, Hilfe holen und sie sind natürlich auch eine große emotionale Stütze.

Ein staatlich geprüfter dual ausgebildeter Assistenzhund für mich kostet rund € 28.000,-. Hiermit wende ich mich mit großer Hoffnung und der Bitte mir zu helfen an Sie, liebe Leser!