Ein Servicehund für

Vinko

Vinko ist 28 und leidet an Muskeldystrophie. Seine Muskeln werden durch die Erkrankung immer schwächer. Seit seinem 7. Lebensjahr ist er auf einen elektrischen Rollstuhl angewiesen. Ohne menschliche Hilfe ist Vinko leider sehr eingeschränkt. Er lebt alleine in einer Wohnung in Thalgau. 24-Stunden Betreuung (persönliche Assistenz)  wäre zu teuer, daher kommt es oft vor, dass er auf Unterstützung einige Stunden warten muss. Auch wenn er dank technischer Hilfsmittel vielleicht in der Lage wäre nach draußen zu fahren, käme er zurück und säße zB. stundenlang mit der Jacke in der Wohnung. Fällt etwas herunter, muss er warten bis wieder jemand kommt. Selbst den Toilettengang muss man(n) sich gut einteilen.

Ein Servicehund könnte ihm bei all diesen Dingen und vielem mehr helfen und er wäre nicht mehr so einsam.

Da die kosten- und zeitintensive Ausbildung für einen staatlich geprüften Assistenzhund über € 25.000,- kosten wird, ist er auf Spenden angewiesen.